Brigitte Zeh

Schauspielerin

Neue ARCHE-BOOTSchafterin an Bord

Die ARCHE freut sich sehr über eine weitere BOOTschafterin! Die erfolgreiche Schauspielerin Brigitte Zeh lebt in Berlin, stammt aber ursprünglich aus dem baden-württembergischen Ruit, wo ihre Eltern noch heute wohnen. Schon früh entdeckte sie durch ihre musikalische Früherziehung ihre Liebe und Begabung zum Tanz, so dass sie bereits in jungen Jahren u.a.  für Auftritte am Staatstheater Stuttgart engagiert wurde. Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Universität der Künste in Berlin. Brigitte Zeh ist mittlerweile bekannt durch verschiedene erfolgreiche Filme und Serien, wie beispielsweise in mehreren  Folgen der Krimiserie „Tatort“ und aktuell in der Comedy Serie „Magda macht das schon“.

Am 17. November 2018 besuchte sie die ARCHE und stellte sich sofort beim anschließenden  ARCHE-Benefizabend  als prominente Unterstützerin zur Verfügung.  Extra aus Berlin angereist um die ARCHE kennenzulernen, verbrachte sie den Nachmittag  zusammen mit Christiane Miarka-Mauthe und den ARCHE-Kindern. „Sie haben etwas absolut Großartiges aufgebaut“, sagte sie am ARCHE-Benefizabend auf der Bühne zu den beiden ARCHE-Gründerinnen. „Ich wäre sehr gerne BOOTschafterin für die ARCHE und möchte mithelfen, diese wichtige Institution zu unterstützen.“ Sie selbst weiß, wie es ist, privat in einer schwierigen Situation zu sein. Als sie vor einigen Jahren ihr zweites Kind erwartete, verstarb ihr damaliger Partner am plötzlichen Herztod. Die Zeit danach war für Brigitte Zeh sehr schwer, sie meisterte sie mit Hilfe ihrer Familie und Freunden.  „Ich habe die Familie und Freunde immer meine Delfine genannt, weil die die Eigenschaft haben, um denjenigen herumzuschwimmen, der verletzt ist“, sagte sie 2017 in einem Interview. So kann sie auch die Hilfe gut einschätzen, die die ARCHE für betroffene Kinder und Elternbietet.
Nach ihrem Besuch in der ARCHE fühlte sie sich den Kindern sehr nahe und verbunden. Mit ARCHEfant Archie möchte sie sich nun auf den Weg machen, um für weitere Unterstützung der ARCHE zu werben und sie in Berlin und den Brettern, die die Welt bedeuten, bekannt zu machen.