Elisabeth Seitz

Kunstturnerin

Warmherzige Topathletin engagiert sich für die ARCHE IntensivKinder

Elisabeth Seitz ist eine der erfolgreichsten Kunstturnerinnen Deutschlands. Ihr Spezialgerät ist der Stufenbarren, an dem sie im Jahr 2011 sogar ein eigenes Flugelement kreierte. „Der Seitz“  - ein  Aufschwung  vom unteren zum oberen Holm mit ganzer Drehung  ist für Laien ein kaum vorstellbarer Bewegungsablauf. Elisabeth Seitz war damit nach 26 Jahren die erste deutsche Turnerin, nach der ein Turnelement benannt wurde. Im selben Jahr wurde sie mit gerade einmal 18 Jahren überraschend Vizeeuropameisterin im Mehrkampf und hält – neben vielen anderen Titeln - mittlerweile 6fach den Titel Deutsche Meisterin im Mehrkampf und im Stufenbarren. Seit 2005 tritt sie bei nationalen und internationalen Wettkämpfen an und ist zweifache Olympia-Teilnehmerin.

Elisabeth Seitz ist seit August 2018 neue BOOTschafterin der ARCHE IntensivKinder. Bei einem ersten Besuch nahm sie sich viel  Zeit und fand mit ihrer einfühlsamen Art sofort einen direkten Zugang zu unseren Kleinsten. „Es ist so schön das alles hier hautnah miterleben zu können“, meinte sie. Wir freuen uns sehr auf gemeinsame Projekte und sind stolz, eine so erfolgreiche und warmherzige Top-Athletin als BOOTschafterin an Bord zu haben.